Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
11
Nov
Ficki, Ficki, Aua, Aua – Kultsong oder katastrophale Scheiße?
posted by Don Rigoletto

Eigentlich ist es ja das Beste (bzw. das Zweitbeste, da ein Song, den jeder liebt natürlich das Optimum darstellt ;-)), was einem Künstler passieren kann: Der Song polarisiert, hat Lover wie Hater und ist somit im Gespräch… Die aufstrebende Transe Nina Queer, ein neuer Shooting Star bei MTV,  hat es nun wirklich geschafft ein sehr – sagen wir mal minimalistisches Werk rauszubringen, dass wirklich für’n Arsch ist! In allen Belangen der Deutung!

Obwohl der Song eigentlich so Spacko ist, dass man am liebsten aus dem Raum rennen würde, so stimmt das trashige Gesamtkonzept irgendwie voll. Mehr Trash geht eigentlich gar nicht mehr! Und dass im Hintergrund noch 2 unserer Selbstaufblasenden Penis-Kostüme tanzen, macht die Sache für uns umso erfreulicher ;-)

Aufblasbarer Penis-Kostüm

Aufblasbarer Penis-Kostüm

Auf alle Fälle ist der Song zu Panne, dass man – ob man will oder nicht – nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Bei uns hier singt die halbe Belegschaft seit gestern immer wieder das bescheuerte Lied. Mal tönt es aus der Kaffeeküche, mal aus dem Männerklo (was –  zugegeben – etwas befremdlich ist), mal aus der Graphikabteilung. Selbst unsere Heavy-Metaller wurden von dem grenzdebilen Song schon infiziert. Ganz großes Damen-Tennis!

nina-queer-ficki-ficki-aua-aua-bei-mtv-home


Dieser Beitrag wurde vor am Donnerstag, 11. November 2010 um 10:33 Uhr veröffentlicht und unter Netzfundstücke gespeichert. Sie können Kommentare zu diesem Eintrag über den RSS-2.0-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen oder einen Trackback von Ihrer Website hierher setzen.