Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
9
Feb
Koreakonflikt: Nordkorea bombardiert Südkorea mit benutztem Klopapier!
posted by KalmarCowboy

Der seit langem schwelende Konflikt zwischen Nord- und Südkorea führte in jüngster Zeit zu einer äußerst befremdlichen Vergeltungsmaßnahme: Nordkorea bombardiert Südkorea in großem Stil mit benutztem Toilettenpapier! Die Aktion ist wohl eine Antwort auf die neuesten Propagandamaßnahmen des südlichen Nachbarlandes, welches regelmäßig Handzettel und Lautsprecherdurchsagen benutzt, um die Bevölkerung gegen das diktatorische Regime von Kim Jong Un aufzuwiegeln.

Die Nordkoreaner befüllen nun Ballons mit benutztem Klopapier, Zigarettenstummeln und Taschentüchern. Mit ihrer ekligen Fracht gehen die Ballons dann auf südkoreanischem Hoheitsgebiet nieder. Südkorea fürchtet, dass hinter der Aktion biologische Kriegsführung handelt. Aber mal ehrlich – vielleicht will Nordkorea einfach nur seinen Müll loswerden?

biohazard_scherz_toilettenpapier_schwarz_weiss_gelb_lustiges_klopapier_gag_artikel_bmtpbi-56120


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Netzfundstücke
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
27
Nov
US-Armee verbietet Kissenschlachten!
posted by KalmarCowboy

Neben dem internationalen Terrorismus und den Nationen der „Achse des Bösen“ hat die US-Armee nun auch Kissenschlachten den Krieg erklärt! In einem 34-seitigen Bericht befasst sich die Army intensiv mit einer eskalierten Kissenschlacht in der Militärakademie West Point. Die Kissenschlacht war bislang ein etabliertes Ritual der neuen Kadetten, um ihr erstes Jahr zu feiern und die Bindung zu ihren Kameraden zu verbessern.

Doch in diesem Jahr kam augenscheinlich der Killerinstinkt bei vielen der angehenden Soldaten zum Vorschein: Am Ende der Kissenschlacht blieben 24 Verletzte mit Gehirnerschütterungen sowie gebrochenen Nasen und Wangenknochen zurück. Denn einige Kadetten hatten Helme und andere harte Gegenstände in ihren Kissen versteckt und schreckten im Gefecht auch vor massivem Ellenbogeneinsatz nicht zurück.

Als Konsequenz wurde das jährliche Spektakel kurzerhand verboten, da es angeblich nie wirklich genehmigt war. Überhaupt ist unklar, seit wann die Kissenschlacht in West Point etabliert wurde – manche nennen das Jahr 2001 als Startpunkt des Kissen-Gemetzels, andere behaupten, diese Tradition gäbe es schon seit mehr als 100 Jahren. Auf jeden Fall werden sich die Soldaten im Training nun eine neue Methode ausdenken müssen, um ihr erstes Jahr zu zelebrieren. Momentan dürften sie allerdings eher mit den Disziplinarmaßnahmen beschäftigt sein, die ihnen nach der Kissenschlacht auferlegt wurden …

geschenkartikel-pop-pillows-todmuede-400640000-1


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,