Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
26
Apr
10 der dümmsten Verbrecher – 9. Räuber gibt Waffe weg
posted by Jane Doe

Der heutige Beitrag unserer kuriosen Reihe „10 der dümmsten Verbrecher“ berichtet von einem Bankräuber aus London, der in der Aufregung einen fatalen Fehler beging.

9. Räuber gibt seine Waffe weg

Schwerer Diebstahl ist ein sehr stressiges Unterfangen, weshalb Räubern auch immer wieder Fehler unterlaufen. Schwieriger wird die Sache noch, wenn man sich als Ziel des Raubes auch noch ein prominentes wie die Londoner Halifax Bank aussucht. In diesem Falle hätte unser Räuber wohl ein wenig tiefer stapeln sollen.

Er betrat die berühmte Bank mit einer Waffe in der einen und einer Tasche in der anderen Hand. Er bedrohte den Kassierer mit der Waffe und verlangte £700,000 in bar. Soweit so gut. Als nächstes wollte er dem Kassierer seine Tasche reichen, damit dieser das Geld hineinlegen konnte. Doch stattdessen gab er ihm die Waffe! Nach einer kurzen Pause realisierte der Räuber seinen Fehler. Doch auch der Bankangestellte war verwirrt. Als der unglückliche Dieb versuchte, seine Waffe zurückzubekommen, war der Kassierer geistesgegenwärtig genug, zurückzuweichen und die Waffe auf den Räuber zu richten. Doch dieser entschied sich stattdessen zur Flucht. Ganz mit leeren Händen verließ er die Bank jedoch nicht, denn er flüchtete auf dem Fahrrad eines Bankmitarbeiters.


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Pannen und Missgeschicke
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
 
14
Jan
Dumme Diebe graben am Tresor vorbei
posted by Killerkirsche

In der chilenischen Küstenstadt Vina del Mar haben Räuber einen Tunnel in eine Bank gebaut. Dabei ist den Dieben aber ein kleiner Fehler unterlaufen. Sie verkalkulierten sich und der Tunnel kam versehentlich nicht im Tresorraum, sondern in der Küche der Bank heraus. Der Gang war rund 25 Meter lang und begann in einer Toilette außerhalb des Bankgebäudes.

Obwohl nichts gestohlen wurde, sollen die Tunnelbauer nicht straffrei davonkommen. Im Inneren des Tunnels wurden Werkzeuge und DNA-Spuren gefunden und die Polizei sucht nun nach Verdächtigen.

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
 
15
Feb
Mann überfällt Bank, weil er zurück ins Gefängnis will
posted by Fiese Luise

Man sollte meinen, dass der Tag, an dem ein Verurteilter aus der Haft entlassen wird, einer der schönsten seines Lebens ist.

Nicht so in diesem Fall: der Amerikaner Walter Unbehaun hat von seinen 73 Lebensjahren die meisten im Gefängnis verbracht.
Mit dem Leben außerhalb der Gitter konnte Unbehaun nicht umgehen – so beschloss er, eine Bank auszurauben, um wieder verhaftet zu werden!

So erbeutete er in einer Bankfiliale in Chicago 4.178 US-Dollar. Da er wohlweislich nicht verkleidet, bzw. maskiert gewesen war, wurde er bereits am nächsten Tag gefunden und verhaftet.

Laut eigener Aussage wollte der Senior die letzten Jahre seines Lebens in gewohnter Umgebung – also dem Gefängnis – verbringen. Wird er tatsächlich für die Tat verurteilt, „drohen“ ihm bis zu zwanzig Jahre Haft.

Das könnte gerade reichen… ;)

mann-raubt-bank-aus-willl-zurück-knast-gefängnis-bankräuber-häftling-walter-unbehaun


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
 
14
Nov
Bankräuber bekommt nach 20 Jahren einen Teil seiner Beute zurück!
posted by Fiese Luise

Kaum vorstellbar, aber Tatsache: in Wien bekommt ein Mann, der vor 20 Jahren eine Bank überfallen hat und dafür auch ins Gefängnis kam, einen Teil der Beute zurück.
Und nicht nur einen kleinen Teil, es handelt sich um eine Summe von 63.000€!

Der Bankräuber erbeutete mit zwei Komplizen Gold aus einer Wiener Bank. Nach der Festnahme zahlte er einen Teil des Schadens aus seinen Bargeldreserven zurück.
Und weil das von der Polizei gefundene Gold mit der Zeit derart im Wert stieg, seien alle Ansprüche der Versicherung der Bank beglichen: „Wir haben keine Forderungen mehr. Wir sind entschädigt„, so wird die Versicherung zitiert.

Das Landesgericht in Wien meldete sich deshalb beim damaligen Anwalt des Bankräubers und sagte, dass noch 63.000 Euro übrig sind, die nun an den Mann ausgezahlt werden sollen.

bankräuber-bekommt-nach-20-jahren-teil-seiner-beute-zurück

Wie krass ist das denn bitte!


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , ,