Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
6
Aug
Skurril: Beamter fällt schlafend vom Stuhl und will dies als Arbeitsunfall einstufen
posted by Jane Doe

Das Klischee, dass Beamte die wohl faulsten Arbeiter sind, hält sich hartnäckig. Da ist dieser kuriose Rechtsstreit natürlich rauschendes Wasser auf den Mühlen:

ein Beamter schlief während seiner Arbeitszeit ein, fiel vom Stuhl und brach sich die Nase – und wollte dies als Arbeitsunfall einstufen lassen, damit die Unfallversicherung den Vorfall übernimmt!

Die Angelegenheit landete schließlich vor Gericht und man soll es kaum glauben, aber der Richter entschied zugunsten des schlafenden Arbeitnehmers. Denn ein Unfall wegen Einschlafens aufgrund von „Überarbeitung“ gelte als Arbeitsunfall.

Na dann sollten wir doch erstmal die Füße hochlegen und uns ein entspannendes Nickerchen gönnen ;)

beamter-fällt-schlafend-vom-stuhl-arbeitsunfall-einschlafen-beamte-faul-kurios


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
4
Mai
Kurios: Polizisten müssen zukünftig im Einsatz Parkscheine lösen
posted by Fiese Luise

Hier mal wieder ein typisches Beispiel des bürokratischen Deutschland: nach einem neuen Beschluss, müssen Polizisten im Einsatz Parkscheine ziehen, sonst gibt es auch für sie einen Strafzettel – der bezahlt werden muss.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft kritisiert die neue Vorschrift nicht unberechtigt. Denn es geht nicht um solche Fälle, wo sich Polizisten samt Einsatzwagen in der Mittagspause zum Essen holen ins Halteverbot stellen, sondern um „richtige“ polizeiliche Einsätze.

Der Notfall und eilbedürftige Einsätze sind davon natürlich ausgeschlossen, da dürfen die Beamten immernoch jederzeit und überall halten. Die neue Vorschrift greift zum Beispiel bei alltäglichen Einsätzen wie dem Auffahrunfall mit Blechschaden. Hier müssten sich ab jetzt Polizisten einen regulären Parkplatz suchen und diesen im Fall der Fälle auch am Parkautomat bezahlen.

Das für den Parkschein ausgelegte Geld muss vom Einzelnen schriftlich eingefordert werden, samt Stellungnahme, warum geparkt und dafür Geld ausgegeben wurde. Die Rückerstattung – falls sie erfolgt – kann so vier Wochen dauern. Ein Knöllchen müssen die Beamten selbst bezahlen, falls sie dieses nicht ausreichend begründen können.

Da braucht man sich in Zukunft nicht mehr wundern, wenn man dank der Parkplatzsuche umso länger auf das Eintreffen der Einsatzkräfte warten darf…

polizei-muss-parkscheine-lösen-zahlen-ziehen-strafzettel-knöllchen-vorschrift-einsatz


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,