Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
28
Mrz
10 der dümmsten Verbrecher – 1. Der taube Bankräuber
posted by Jane Doe

Nicht jeder ist für das Leben eines Verbrechers geeignet. Da gibt es dienjenigen, die keine Verbrechen begehen, da sie erkennen, dass es falsch wäre, gegen Gesetze zu verstoßen. Den meisten wird es so gehen. Dann gibt es andere, die es bevorzugen, einfach nicht erwischt zu werden. Und dann wäre da noch eine dritte Gruppe von Menschen, die sich um ein kriminelles Leben bemühen, es jedoch lassen sollten, da sie sich dabei unglaublich talentfrei anstellen. Wir werden in den nächsten 10 Beiträgen über solche ausgesprochen dummen Verbrecher berichten.

1. Der taube Bankräuber

Im August des Jahres 1995 versuchte Klaus Schmidt eine Bank in Berlin zu überfallen. Er trug eine Waffe und verlangte Geld. Bis dahin ein ganz normaler Banküberfall. Doch während des Überfalles bemerkten die Bankangestellten, dass der Verbrecher sich ein wenig merkwürdig verhielt. Als einer der Banker den Räuber fragte, ob er eine Tasche bräuchte, erwiderte dieser: „Sie haben verdammt Recht. Das ist eine echte Knarre!“. Nun war klar, dass Schmidt ein Handicap hatte. Er war taub!

Diesen Vorteil nutzend, löste einer der Angestellten den Alarm aus. Schmidt hingegen blieb ahnungslos. Selbst als der unglaublich laute Alarm losging und sich Polizisten der Bank näherten, blieb der Bankräuber ruhig und geduldig und gab ab und zu Drohungen von sich. Als die Polizei schließlich eintraf, verhaftete sie den Räuber. Doch Schmidt fand einen Weg, seinem missglückten Raub etwas Positives abzugewinnen. Er verklagte die Bank wegen Ausbeutung seiner Behinderung.

 

Merken

Merken

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Pannen und Missgeschicke
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
15
Feb
Ein Knöllchen für die Polizei
posted by Captain Stahlbart

Parkplätze sind besonders in Großstädten wahnsinnig begehrt und da kommt es schon einmal vor, dass der eine oder andere sein Auto an einem Ort abstellt, wo es eigentlich nicht stehen dürfte.

So war es auch vor kurzer Zeit im Falle von Berliner Polizisten, die aufgrund eines Einsatzes in einer Einbahnstraße parken mussten. Doch dass sie dafür selbst einen Strafzettel bekommen würden, haben die Beamten wohl nicht erwartet. Ein neunjähriges Mädchen namens „Meggie“ erwischte die Beamten wohl beim „Falschparken“ und befestigte einen Zettel mit der Botschaft „Bußgeld wegen Falschparkens in einer Einbahnstraße“ an der Autoscheibe.

Die Polizisten reagierten derweil mit Humor und schrieben zurück, dass sie in diesem Fall schnell helfen mussten und hofften, dass die junge Polizistin nochmal ein Auge zudrücken könne.


abgelegt unter: Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , , ,
 
15
Nov
Ein Wagen voller Laub – Der Herbst ist da!
posted by Captain Stahlbart

Große Augen machten die Angestellten der Berliner Verkehrsbetriebe als sie morgens zur U-Bahn schritten, um diese fahrtauglich zu machen,
denn diese war kniehoch mit Laub gefüllt!

Auf einer Internetplattform wurde ein Bild der Aktion mit dem Titel „Der Herbst ist da“ gepostet. Wie die Delinquenten allerdings scheinbar säckeweise Laub in die U-Bahn bringen konnte, war zunächst nicht bekannt.

257650000_blaetter_girlande_party_deko_orange_3m_partydeko_dekoration_online_shop_guenstig_2230l-19224


abgelegt unter: Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , ,
 
7
Nov
Dixi-Klo auf Gleisen
posted by Captain Stahlbart

Eine besonders dreiste Aktion haben zwei Männer vor kurzem in Berlin abgezogen.

Die beiden Chaoten fanden es offenbar ziemlich witzig, eine Dixi-Toilette auf die Gleise einer U-Bahn zu stellen. Zum Glück konnte der Zugfahrer die Toilette rechtzeitig erspähen und den Zug zum Halten bringen. Mithilfe von Fahrgästen hievte er die Toilettenkabine von den Gleisen wieder zurück auf den Bahnsteig.

Besonders dreist ist das, was danach passierte, denn die Überwachungskamera zeigt, dass die beiden Männer, welche das Dixi-Klo auf die Gleise warfen, danach auch noch in die U-Bahn einstiegen!

471980000-toilettenpapier-wc-sitze-28350


abgelegt unter: Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , ,
 
9
Sep
Ein Festtag für Möpse
posted by KalmarCowboy

Eines vorweg: In diesem Beitrag geht es um Hunde, nur damit das klargestellt ist! Alle Mops-Fans werden sich sicherlich riesig auf das internationale Mops-Treffen in Berlin gefreut haben. an dem etwa 300 Hunde teilnahmen. Die plattgesichtigen Vierbeiner durften sich bei strahlendem Sonnenschein über spezielles Hunde-Eis hermachen und ein Bad in einem der zahlreichen Planschbecken nehmen. Sogar Möpse aus Belgien, der Schweiz und aus Sardinien kamen mit ihren Herrchen zu dem Hundetreffen.
Obwohl man es den schnaufenden Rassehunden nicht zutraut, mussten sie sich sogar sportlich verausgaben. Mehr als hundert Hunde nahmen an einem 50 Meter-Lauf teil. Die Siegertrophäen für die ersten drei Plätze kamen selbstverständlich in Mopsform!

gc5034_mops_maske_und_pfoten_kostuem_set_hund_beige_schwarz_kostueme_kostuemset_online_shop_guenstig_822720000-63965


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Netzfundstücke,Tiergeschichten
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
28
Aug
Schuhlos nach Berlin (oder eben nicht)
posted by Captain Stahlbart

Was des einen Freud´ ist, ist oftmals des anderen Leid!
Zumindest könnte man so eine Szene kommentieren, die sich vor einiger Zeit im Zug nach Berlin ereignete, letztendlich dann aber doch auf keiner Seite für euphorische Freudensprünge sorgte.

So teilten sich zwei Berliner anfangs noch recht friedlich einen Vierer-Sitzblock.
Einer der Beiden entschied sich schließlich dazu, seine Schuhe auszuziehen, um seine Füße ein bißchen zu entspannen,
was sein Sitznachbar allerdings gar nicht so entspannt zur Kenntnis nahm. Schließlich kam es zum Wortgefecht zwischen den beiden und einer Beleidigung des Schuhlosen gegen seinen offenbar geruchsempfindlichen Mitsitzer, welche dieser mit einer deftigen Ohrfeige kommentierte.

Schließlich mussten die Streithähne den Zug schon in Göttingen verlassen, wo die Polizei schon auf die aufgebrachten Berliner wartete.

Ob man die Situation durch diese Tricksocken vielleicht hätte entschärfen können?

witzige_sneaker_socken_rot_weiss_deko_dekoration_gadget_geschenk_geschenkidee_online_shop_guenstig_kaufen-42660


abgelegt unter: Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , , ,
 
  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2
  • >