Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
11
Jan
So dreist führte ein Mann seine Versicherung an der Nase herum
posted by Captain Stahlbart

Nachdem sie ihm die weiteren Zahlungen eingestellt hatten, klagte ein Mann aus Oldenburg vor Gericht gegen seine Berufsunfähigkeitsversicherung und verlor bei dem Versuch, die fristlose Kündigung rückgängig zu machen.

Doch was war passiert? Nachdem der Mann in der Vergangenheit einen Arbeitsunfall hatte und für berufsunfähig erklärt wurde, wollte die Versicherungsgesellschaft den Fall nach einiger Zeit noch einmal prüfen. Zu diesem Termin präsentierte sich der Mann als Rollstuhlfahrer.

Doch so ganz überzeugend schien der Auftritt nicht gewesen zu sein, sodass Mitarbeiter der Versicherung Verdacht schöpften und im Internet recherchierten. Dort fanden sie dann Bilder, die Mann beim Marathonlauf zeigten. Anschließend setzte man noch einen Detektiv ein, sodass letztendlich der Beweis erbracht werden konnte, dass die Story mit dem Rollstuhl nicht so ganz der Wahrheit entsprach.

Offenbar war der „rollstuhlfahrendeMarathonläufer mit der Kündigung anschließend nicht ganz einverstanden, weshalb er vor Gericht zog. Das Gericht bestätigte dann aber die Versicherung, da eine solche Lüge kein vertrauensvolles Vertragsverhältnis mehr ermögliche.


abgelegt unter: Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,