Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
27
Nov
USA: Häftling schwängerte 4 Wärterinnen
posted by Alexander Revinskiy

Als ich diese Nachricht gelesen habe war mir nicht ganz klar, ob ich nun beeindruckt oder zu tiefst verwirrt sein soll. Ich schwanke immer noch irgendwo zwischen beidem. Aber nun gut, erstmal die News: In Baltimore saß bzw. sitzt ein Mann wegen Drogenhandels im Knast. Da er seinem großen Hobby aber nicht abschwören konnte und wollte hielt er den Betrieb vom Gefängnis aus stets am laufen. Und da er darin wohl ziemlich gut war kam er damit auf ein monatliches Gehalt von circa 16.000 US-Dollar.

Soweit so gut schon irritierend genug. Was macht man jedoch mit so viel Kohle, wenn man im Knast sitzt? Genau. Man besticht was die Lunte her gibt. Er bestach also 13 Aufseherinnen, sieben Insassen und fünf weitere Helfer. Da das aber natürlich nicht genug ist gab es hierfür auch körperlichen „Ausgleich“, wieso der gute Mann, der bis dato eine recht große Machtstellung im Knast inne hatte, vier Wärterinnen schwängerte.

Sagen wir’s mal so… wenn das ein Film wäre würde ich sagen, dass das ein bisschen arg übertrieben daher kommt.


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
8
Aug
Dicker Dealer schmuggelt Drogen in der Speckfalte
posted by KalmarCowboy

hippie-joint-riesenjoint-tuete-woodstock-joint-attrappe-189210000

Drogenschmuggler sind recht kreative Leute, muss man wohl oder übel zugeben! Die Methode ein Kondom voll mit Drogen herunterzuschlucken ist ja allgemein bekannt, aber einem 204 Kilo Mann aus dem Bundesstaat Florida war das wohl zu ekelig. Statt die Drogen zu schlucken, versteckte er sie einfach zwischen den Speckfalten seines Bauches! Kokain und Marihuana im Speckmantel, könnte man sagen ;-)

Trotz seines Einfallsreichtums hat unser kugelrunder Schmuggler leider etwas Wichtiges vergessen: sich auf dem Beifahrersitz anzuschnallen! Deshalb geriet er zusammen mit seinem Partner in eine Polizeikontrolle. Das machte den Dealer mit dem Doppelkinn leider ziemlich nervös und die misstrauischen Cops holten einen Drogenspürhund. Da Hunde bekanntlich auf Speck stehen, bellte der vierbeinige Gesetzeshüter gleich doppelt so laut, als er am Bauch des Mannes schnupperte!

Und so fand der Schmuggeltrip ein schnelles Ende … Neben 23 Gramm Marihuana und einer unbekannten Menge Kokain fanden die Cops auch 7000 Dollar und eine Pistole. Wo genau die Waffe versteckt war, ist nicht bekannt. Aber will man das wirklich wissen … ?


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
17
Jun
Mann versteckt Drogen im Bauchspeck
posted by Alexander Revinskiy

Ich weiß gar nicht wie ich diese absurde News einleiten soll.. Der Titel sagt soweit eigentlich schon alles. Ein 200 Kilogramm schwerer Mann im US-Bundesstaat Florida hat seinen Bauchspeck als Drogenversteck genutzt. Der Dealer wurde mit dem Auto angehalten, weil er nicht angeschnallt war. Zwischen den Falten fanden die Beamten dann jedoch Marihuana und Kokain. Der 42-jährige soll versucht haben den Geruch mit Teppichspray zu übertünchen. Das ist echt hart.. auf was Menschen alles so kommen :-D


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,