Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
28
Apr
10 der dümmsten Verbrecher – 10. Die dümmste Tarnung aller Zeiten?
posted by Jane Doe

Dass eine gute Verkleidung für einen erfolgreichen Raub unabdingbar ist, schien dem Räuber aus unserem heutigen Post der Reihe „10 der dümmsten Verbrecher“ noch niemand gesagt zu haben.

10. Die dümmste Tarnung aller Zeiten?

Eine gute Tarnung hat zum Ziel, die wahre Identität einer Person zu verbergen. Außerdem sollte sie unauffällig sein, damit man in der Menschenmenge möglichst unerkannt bleibt. Die Verkleidung des 48-jährigen Dennis Hawkins aus Pittsburgh, der sich dazu entschlossen hatte, eine Bank zu überfallen, fiel in beiden Punkten durch.

Seine Verkleidung bestand aus einer blonden Damenperücke, einem Paar falscher Brüste und einer Clownhose! Das erste Problem war, dass seine dümmliche Tarnung sein Gesicht preisgab, welches von den Überwachungskameras aufgenommen wurde. Wenn Mr. Hawkins schon den Eindruck erwecken wollte, dass er eine Frau sei, hätte er wohl vorher mal seinen Schnäuzer nebst Ziegenbart abrasieren sollen. Das zweite Problem mit Mr. Hawkins‘ Mummenschanz war, dass dieser nicht so ganz unauffällig war. Nachdem die Polizei eine Beschreibung des Täters veröffentlicht hatte, rief ein Angestellter einer Tankstelle an und meldete den einzigartig gekleideten Räuber, der gerade dabei war, ein Auto zu stehlen. Als die Beamten am Tatort ankamen, fanden sie den Dieb mit roter Farbe im Gesicht, immer noch hinterm Steuer des Wagens sitzend, den er klauen wollte. Was war passiert? Nach dem Banküberfall hatte er versucht, das Auto einer Frau zu stehlen. Doch diese rannte davon und nahm ihre Schlüssel mit. Die rote Farbe stammte von einer explodierten Packung Haarfärbemittel.


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Pannen und Missgeschicke
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,
 
20
Apr
Kuriose News zum Welt-Cannabis-Tag
posted by Fiese Luise

Heute ist Welt-Cannabis-Tag!

Um diesen famosen Feiertag von blickdichten Rauchschwaden abgesehen entsprechend zu würdigen, hier ein besonders kurioser Fall zum Thema, der sich kürzlich ereignete:

In Luxemburg fällt der Polizei ein leicht bekleideter Fußgänger auf, dem sie hilfsbereiterweise anbieten, ihn im Polizeiauto an sein Ziel zu bringen. Da der Mann den Bus verpasst hatte, nimmt dieser freudig an.

Kaum ins Auto gestiegen, steigt wiederum den Polizisten ein nur zu eindeutiger Geruch in die Nase… Die darauf folgende Untersuchung offenbart 1,8 Kilogramm Marihuana, die der Fußgänger ohne zu zögern mit ins Polizeiauto genommen hatte!

Als wäre dies nicht dumm genug, zeigt der Delinquent direkt noch seinen Dealer an, bei dem bei der prompt eintretenden Hausdurchsuchung weitere 300 Gramm Cannabis sichergestellt werden.

Es sich derart dämlich mit der Polizei und gleichzeitig seinem Dealer zu verk***en, muss man auch erstmal hinkriegen!


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Pannen und Missgeschicke,Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,
 
9
Apr
Nicht ohne seinen Koffer – Fahrgast fährt Gepäck auf Trittbrett hinterher!
posted by Fiese Luise

Im Zuge einer Verzweiflungstat ist ein Bahnreisender kurzerhand auf dem Trittbrett mitgefahren – weil sonst sein Gepäck ohne ihn im Zug mitgefahren wäre!

Der Fahrgast wollte auf dem Bahnsteig am Stuttgarter Hauptbahnhof noch eine Zigarette rauchen und hatte seinen Koffer schon im Zug verstaut, als der Zug ohne ihn losfuhr. Der 39-Jährige  sprang aus Angst um sein Gepäck auf das Trittbrett zwischen der schiebenden Lok am Ende des Zuges und dem letzten Waggon und fuhr so ungesichert bei 160 Stundenkilometern mit!

Dies musste der Mann 21 Kilometer durchstehen, da der Zug erst wieder bei Vaihingen planmäßig stoppte. Ein Zeuge hatte die Übersprungshandlung beobachtet und die Polizei verständigt, die wiederum einen Hubschrauber die Strecke absuchen ließ. Dieser konnte nach Entwarnung wieder abdrehen. Ein saftiges Bußgeld erwartet den unglücklichen Bahnreisenden nichtsdestotrotz.

Da fragt man sich doch, was so Wichtiges im Gepäck transportiert wurde, dass man hierfür sein Leben riskiert…?

 


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
5
Apr
Schnapsidee: Mann fährt mit 3,3 Promille zur Tanke – um neuen Alk zu kaufen!
posted by Fiese Luise

Harter Stoff: in Mecklenburg stieg ein Mann betrunken ins Auto, um an der Tankstelle neuen Alkohol zu kaufen!

Der 48-Jährige fiel dabei einem Zeugen auf, der den sichtlich betrunkenen Autofahrer der Polizei meldete. Die Beamten erwischten den Delinquenten an seiner Wohnung: der Alkoholtest ergab den stolzen Wert von 3,3 Promille!

Der Alkoholspiegel, der die meisten anderen mit einer ordentlichen Vergiftung ins Krankenhaus befördert hätte, war dem Trinker dennoch nicht ausreichend genug, weshalb trotz seines Zustandes Nachschub besorgen Devise war – was ihn schlussendlich den Führerschein kostete. Verletzt wurde dank dieser horrenden Schnapsidee doch glücklicherweise niemand.

Bleibt zu hoffen, dass das Einschreiten der Staatsgewalt den nächsten Griff zur Flasche überdenken lässt…


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
3
Apr
10 der dümmsten Verbrecher – 3. Räuber hinterlässt Telefonnummer
posted by Jane Doe

Das heutige Beispiel aus unserer kuriosen Reihe „10 der dümmsten Verbrecher“ zeigt, dass es Verbrecher gibt, die so dumm sind, dass sie es eigentlich verdient hätten, nie wieder aus dem Gefängnis rausgelassen zu werden.

3. Räuber hinterlässt Telefonnummer

Im Jahre 2008 wollte der erst 18 Jahre alte Ruben Zarate eine Autowerkstatt in Chicago überfallen. Er betrat das Geschäft mit einer Waffe und verlangte Geld. Doch da gab es ein kleines Problem. Das meiste Geld befand sich im Safe und der Werkstattbesitzer, der diesen öffnen konnte, war nicht da. Also entschied sich Ruben, es später noch einmal zu versuchen. Um Zeit zu sparen, hinterließ er bei den Angestellten seine Handynummer. Sie sollten ihn anrufen, sobald der Besitzer zurückkam.

Doch die riefen natürlich als erstes die Polizei. Die Polizei fuhr zur Werkstatt und instruierte die Angestellten, den Räuber anzurufen. Dieser kam tatsächlich und wurde bereits von den Beamten erwartet. Es kam zu einem kurzen Schusswechsel, bei dem der Räuber ins Bein geschossen wurde und man nahm ihn schließlich fest.

 

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Pannen und Missgeschicke
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
 
29
Mrz
10 der dümmsten Verbrecher – 2. Freibier sorgt für 19 Verhaftungen
posted by Jane Doe

Der heutige Post unserer Reihe „10 der dümmsten Verbrecher“ zeigt eindrucksvoll, dass das Verlangen nach einem kühlen Blonden den Verstand vollkommen blockieren kann.

2. Freibier sorgt für 19 Verhaftungen

Fans der amerikanischen Kult-Serie Die Simpsons werden sich an die klassische Episode „Der Tag der Abrechnung“ erinnern, in der Homer und ein paar andere Kleinkriminelle auf einen Trick der Springfielder Polizei hereinfallen, die den Verbrechern ein kostenloses Boot in Aussicht stellt. Im Jahre 2011 verwendete die Polizei von Derbyshire eine ähnliche Strategie, indem sie den gesuchten Verbrechern Freibier anbot.

Die Kriminellen erhielten durch Undercover-Polizisten Nachrichten, in denen ihnen ein kostenloses Fass Bier versprochen wurde. Um das Bier zu bekommen, mussten sie nur die Firma, die diese Aktion ins Leben gerufen hatte, kontaktieren.

Viele waren von diesem verlockenden Angebot sehr angetan. Insgesamt 19 Flüchtige riefen bei der in den Nachrichten hinterlegten Nummer an und vereinbarten eine Zeit und einen Treffpunkt, um ihren Gewinn einzustreichen. Doch unglücklicherweise wartete dort kein Freibier für die schweren Jungs sondern eine Freikarte in den Knast.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,