Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
10
Nov
Ein sichtbares Andenken
posted by Captain Stahlbart

Ein ganz besonderes Andenken an eine Partynacht hat ein Mann aus Südwales mit nach Hause gebracht.

Als der Waliser am nächsten Tag aufwachte, fand er sich nicht nur mit einem Kater, sondern auch mit einem Tattoo im Gesicht wieder. Tatsächlich konnte sich der Mann nicht mehr wirklich an die Aktion erinnern und nahm zuerst an, dass die Tattoo-Brille nur aufgemalt sei.

Dennoch ließ er sich das Gesichts-Tattoo, welches er offenbar nach dem Verlieren einer Wette verpasst bekommen hat, nicht entfernen, sondern gewöhnte sich vielmehr daran.

Erst als er eines Tages in der Kneipe beschimpft wurde, entschied er sich dazu, die Tätowierung zu entfernen. So schnell wie er entstanden ist, ließ sich der Schaden aus einer Nacht aber nicht wieder entfernen: Insgesamt 6 Behandlungen waren notwendig bis die Brillen-Tätowierung vollständig entfernt war.

karneval-accessoires-trinkbrille-196120000-1


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
9
Aug
Voll wie ein Laternenmast: Brite hält Polizistin für Stripperin
posted by KalmarCowboy

sexy-polizistin-damen-kostuem-blau-schwarz-faschingskostuem-kostuem-kostueme-faschingskostueme-karnevalskostuem-karnevalskostueme-damen-frauen-damen-online

Eine ordentliche Sauftour hat einem Briten aus dem Örtchen Peterlee eine Bewährungsstrafe aufgebrummt. Als er im letzten Winter mit seinen Kumpels von einer Kneipe zur nächsten zog, versprach man ihm in einem bestimmten Pub besondere Unterhaltung. Feuer und Flamme eilte der Saufbruder in den Schuppen, begleitet von seinen Freunden, die zum Teil Schlafanzüge trugen.

Als eine uniformierte Polizistin den Pub betrat, unterlag der Brite einem „kleinen“ Irrtum: Er hielt die Frau für eine Stripperin und damit für die versprochene Unterhaltung. Als unser Trunkenbold die Ordnungshüterin antanzte und ihr mit einem Putzlappen Klapse auf den Hintern gab, sagte ihr das offensichtlich nicht zu – sie nahm ihn fest. Allerdings nicht so, wie er es wahrscheinlich gehofft hatte. Erst auf der Polizeiwache schnallte der Betrunkene allmählich, dass er nicht an einem Unterhaltungsprogramm teilnahm. Der ganze Spaß hat ihm nun sechs Monate auf Bewährung und eine saftige Geldstrafe eingebrockt. Aber mal ehrlich … dafür hat er eine Story bekommen, die er sein ganzes Leben lang erzählen kann! Wo ist da der Haken?


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Uncategorized
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,