Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
5
Apr
Schnapsidee: Mann fährt mit 3,3 Promille zur Tanke – um neuen Alk zu kaufen!
posted by Fiese Luise

Harter Stoff: in Mecklenburg stieg ein Mann betrunken ins Auto, um an der Tankstelle neuen Alkohol zu kaufen!

Der 48-Jährige fiel dabei einem Zeugen auf, der den sichtlich betrunkenen Autofahrer der Polizei meldete. Die Beamten erwischten den Delinquenten an seiner Wohnung: der Alkoholtest ergab den stolzen Wert von 3,3 Promille!

Der Alkoholspiegel, der die meisten anderen mit einer ordentlichen Vergiftung ins Krankenhaus befördert hätte, war dem Trinker dennoch nicht ausreichend genug, weshalb trotz seines Zustandes Nachschub besorgen Devise war – was ihn schlussendlich den Führerschein kostete. Verletzt wurde dank dieser horrenden Schnapsidee doch glücklicherweise niemand.

Bleibt zu hoffen, dass das Einschreiten der Staatsgewalt den nächsten Griff zur Flasche überdenken lässt…


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
25
Jan
Gelbe Karte für Heiratsantrag auf dem Fußballplatz
posted by Killerkirsche

Für das Spiel der NAPA Rovers gegen den, bis dahin ungeschlagenen, in der Tabelle führenden Verein der Guam-Werft, hatte der Fußballer Ashton Surber eine ganz besondere Idee: Zunächst gelang ihm ein spektakuläres Tor per Fallrückzieher, das sein Team in Führung und Jubel ins Stadion brachte. Noch im Jubeln zog der Mann sein Trikot aus, unter dem er ein T-Shirt mit einem aufgedruckten Heiratsantrag „Marry Me?“ trug.

Er rannte zum Spielfeldrand und kniete vor seiner Angebeteten nieder, um ihr die entscheidende Frage zu stellen. Seine Freundin, die ihr Gkück kaum fassen konnte, nahm den ungewöhnlichen Antrag sofort an.

Das Publikum und die Mannschaftskollegen jubelten dem Paar zu, nur der Schiedsrichter hatte kein Verständnis für den Verlobungsantrag während des Spiels. Er störte die Idylle mit einer Gelben Karte für einen Regelverstoß.

Das Ausziehen des Trikots wird weltweit mit einer Verwarnung geahndet. Dies tat dem Erfolg der Mannschaft jedoch keinen Abbruch, denn die Rovers gewannen das Spiel mit einem 5:1 und eroberten damit sogar die Tabellenführung. Ein durchaus erfolgreicher Tag für das ganze Team.

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , ,
 
23
Jan
Mann findet betrunkene Einbrecherin im Bett
posted by Killerkirsche

In den Niederlanden ist eine sturzbetrunkene Frau in eine Wohnung eingebrochen, um ihren Rausch auszuschlafen. Als der Bewohner nach Hause kam, fand er zunächst ein Paar unbekannte Damenstiefel im Flur. Verwundert durchsuchte er seine Wohnung, konnte aber zunächst nichts Auffälliges feststellen.

Erst im Schlafzimmer sah er, was passiert war. In seinem Bett schlummerte eine offenbar betrunkene, fremde Dame. Er weckte die Frau und versuchte, sie durch gutes Zureden zum Verlassen des Schlafzimmers zu bewegen, was jedoch nicht funktionierte. Die 42-Jährige weigerte sich standhaft, das gemütliche Bett zu verlassen.

Die Polizei nahm die Einbrecherin schließlich mit – zwecks Ausnüchterung und Verhör.

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
21
Jan
Hobby-Chemiker verursacht Großeinsatz
posted by Killerkirsche

Gold herzustellen gehört wohl zu den größten Träumen der Menschheit. Ein 28-Jähriger aus Rheinland-Pfalz hatte daher die Idee, vorhandene Goldpartikel aus alten PC-Teilen und Elektro-Schrott herauszulösen und einzuschmelzen.

Dazu orderte er diverse Chemikalien aus dem Internet. Weil daraufhin aus seiner Wohnung Dämpfe und übelriechender Qualm aufstiegen, rief die Vermieterin die Polizei. In der Wohnung fanden die Beamten zahlreiche Substanzen, die sich auch für die Herstellung von Drogen und Sprengstoff eigneten. Die Wohnung wurde in einem Großeinsatz gesichert und abgesperrt und der Fall wurde dem Landeskriminalamt Mainz vorgelegt.

Der 28-Jährige wurde verhört und gab an, er habe keine Sprengsätze bauen wollen. Seine Versuche, das Gold aus den Platinen herauszulösen, seien aber leider erfolglos geblieben. Die Polizei glaubte dem Hobby-Chemiker und er durfte nach kurzem Aufenthalt in Untersuchungshaft wieder nach Hause. Dennoch wird jetzt ermittelt, ob die Ausstattung in der Wohnung nach Umwelt– und Abfallrecht genehmigungspflichtig war und dem Mann ein Bußgeld droht.

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
19
Jan
Die spinnen, die Briten! Geisel macht Erinnerungsfoto mit Entführer
posted by Killerkirsche

Während der Flugzeugentführung einer Egypt-Air-Maschine am Dienstag, 30.03.2016, kam eine der Geiseln auf eine ziemlich merkwürdige Idee: Der Mann bat den Entführer um ein Erinnerungsfoto. Auf dem Bild ist der krampfhaft lächelnde Ben Innes zu sehen, der neben seinem Entführer Saif a-Din Mustafa steht. Dieser hat eine Bombenattrappe um den Bauch gebunden und starrt in die Kamera.

Laut Medienberichten wusste Ben selbst nicht, warum er auf die Idee mit dem Foto kam. Er wollte sich auf jeden Fall dem Entführer nähern, um ihn und den Sprengstoffgürtel besser betrachten zu können, war neugierig und offenbar nicht mehr wirklich Herr seiner Sinne. In einem Interview begründete der Brite seine Idee recht einfach und gab zu bedenken, er habe immerhin nichts mehr zu verlieren gehabt.

Während der sechsstündigen Geiselnahme durch Saif a-Din Mustafa, der das Flugzeug mithilfe seines nachgebildeten Sprengstoffgürtels nach Zypern umlenken ließ, bangten rund 80 Menschen um ihr Leben.

Mustafa, der angeblich als Professor für Geschichte in Ägypten unterrichtete, wollte mit der Entführung Asyl auf Zypern erwirken, wo seine Frau lebt. Er wollte sie sehen und warf während der Geiselnahme einen Brief aus dem Flugzeug, der ihr übermittelt werden sollte. Die Frau und das gemeinsame Kind wurden zum Ende der Geiselnahme hin ins Flughafengebäude gebracht und alle drei trafen dort aufeinander.

Laut Behörden handelte es sich „nicht um einen Terroristen, sondern einen Idioten, der geistig verwirrt statt politisch motiviert war“.

Der Brite Ben Innes kann seine makabre Selfie-Geschichte jetzt immerhin bis an sein Lebensende in den Pubs Großbritanniens erzählen und hat hoffentlich daraus gelernt.

Merken

Merken

Merken


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
18
Jan
Skurriler Drogenfund im Kinderzimmer
posted by Killerkirsche

Um sein Drogenlager in der Wohnung seiner Eltern zu sichern, hatte ein 16 Jahre alter Teenager in München eine grandiose Idee. Er bastelte mehrere Sprengsätze aus Feuerwerkskörpern und konstruierte damit eine Falle, die ausgelöst wurde, sobald jemand versuchte, die Drogen von ihrem vorgesehenen Platz zu entwenden.

Als Polizisten daraufhin das Zimmer Jungen durchsuchten, fanden sie außerdem diverse Spring– und Butterflymesser. Unter der Schreibtischplatte klebte ein etwa 20 Zentimeter langer, spitzer Holzpfeil, der dazu notwendige Schussapparat befand sich im Kleiderschrank.

Im sprengstoffgesicherten Drogenversteck fanden die Beamten 118 Gramm Marihuana, 112 Ecstasy-Kapseln, 31 Cannabis-Samen, Haschisch und weitere Pillen.

Die Eltern geben an, nichts von den Geheimnissen ihres Sohnes gewusst zu haben.


abgelegt unter: Skurrile Geschichten
Schlagwörter: , , , , , , ,