Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
24
Dez
Was Sie noch nicht über Weihnachten wussten
posted by Captain Stahlbart

Jedes Jahr aufs Neue heißt es am 24. Dezember: Geschenke, Geschenke, Geschenke! Wo das Weihnachtsfest ursprünglich herkommt, weiß eigentlich jeder, aber es gibt bestimmt noch so einige Dinge, die Sie nicht über Weihnachten wussten.

Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben, wohin all die Weihnachtsbriefe mit den Wünschen gehen, dann ist die Antwort etwa gar nicht so einfach. Denn nicht nur hat jedes Land eigene Weihnachtspostämter, sogar innerhalb eines Landes gibt es verschiedene Postadressen. In Deutschland gibt es etwa ganze 7 Postämter, die dem Weihnachtsmann zugerechnet werden. Zu den bekanntesten zählt Himmelpfort in Brandenburg. Weit über 200.000 Briefe gehen dort jährlich ein und teilen dem Weihnachtsmann mit, was sich die Kinder so wünschen.

Doch auch für Erwachsene gibt es in der Weihnachtszeit so einiges, auf das man sich freuen kann. So kommt es im Süden Deutschlands jedes Jahr zum „Christbaumloben“ – ein Brauch, den Nordmänner und -frauen oftmals gar nicht kennen. Dabei besucht man Nachbarn und Freunde, um deren Weihnachtsbäume zu bewundern und dies auch angemessen zu bekunden. Als kleinen Dank lockt der Gastgeber üblicherweise mit dem einen oder anderen heiteren Tröpfchen, sodass so eine Lobestour schonmal ein feucht-fröhliches Vergnügen werden kann!

Auch in England wird die Weihnachtszeit gerne mal mit feuchter Kehle zelebriert, denn die Weihnachtsfeiern in englischen Firmen sind legendär. Dies wohl auch durch die zahlreichen kuriosen Ereignisse, die auf solchen Feiern stattfinden, wenn die Hemmungen schon etwas gesunken sind. So kamen einer Studie zufolge etwa 25% der englischen Bürokräfte schon auf die Idee, dass gerade dann ein guter Zeitpunkt zum Einfordern einer Gehaltserhöhung sei.

Das gesamte Team des Racheshops wünscht Ihnen und Ihrer Familie heute einen besinnlichen Heiligabend und ein schönes Weihnachtsfest!


abgelegt unter: Feiertage
Schlagwörter: , , , , , , ,
 
22
Dez
Weihnachten hinter brasilianischen Gardinen
posted by Captain Stahlbart

Eine kuriose Tradition zeigt sich jedes Jahr um die Weihnachtszeit im brasilianischen Gefängnis Nelson Hungria in Rio de Janeiro.

In dem Frauengefängnis findet in den Weihnachtstagen nämlich alljährlich ein großer Wettbewerb statt, bei dem die 500 Inhaftierten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten. Da wäre zum einen die weihnachtliche Zellendekoration, bei der sich die Insassinnen gegenseitig zu übertreffen versuchen.

Und natürlich dürfen auch die passenden Weihnachtskostüme nicht fehlen, welche von den Gefangenen aus diversen Alltagsmaterialien selbst gebastelt werden. Sogar einen Wettkampf um die beste Theaterdarbietung gibt es dort.

Die Jury für das große Weihnachtsfest, welches über Wochen geplant wird, formen üblicherweise verschiedene Gefängnisdirektoren aus der Gegend.


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
 
19
Dez
Frustrierte Frau verkauft Mann im Internet
posted by Captain Stahlbart

Nicht jeder liebt Weihnachten und die Vorstellungen, wie der Heiligabend am besten gestaltet werden könnte, können schon ziemlich voneinander abweichen.

So wohl auch im Fall eines britischen Ehepaares. Die Frau hatte schließlich die Faxen dick von ihrem weihnachtsmuffligen Ehemann und bot ihn schließlich in auf einer Online-Auktionsplattform zum Verkauf an. Mehr als 50 Personen beteiligten sich seitdem an der Auktion um den Ehemann, der zwar im Haushalt helfe, aber kein Weihnachtsfan sei.

Ob es allerdings wirklich zu einem Verkaufsabschluss kommen wird, dürfte doch eher fragwürdig sein. Das Gebot liegt mittlerweile aber bei umgerechnet fast 2.000 Euro!


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Verrückte Auktionen
Schlagwörter: , , , , , , , ,
 
30
Nov
Verrückte Weihnachtsbräuche!
posted by Captain Stahlbart

Der November ist fast vorbei und so langsam machen sich die Leute Gedanken um Weihnachten. „Was wünsch ich mir?“, „Was soll ich verschenken?“ und „Was essen wir an Heiligabend?“ sind Fragen, die so langsam aus dem Sommerschlaf erwachen und pünktlich zum ersten Frost in den Köpfen der Menschen erscheinen.

Aber wissen Sie bei all der Planung eigentlich, dass es beim Feiern des Weihnachtsfestes in anderen Ländern teilweise ziemlich kuriose Unterschiede gibt?
Die drei skurrilsten Weihnachtsbräuche wollen wir Ihnen hier einmal vorstellen!

1. Slowakei
In der Slowakei gibt es einen für uns sehr ungewöhnlichen Brauch, von dem sicherlich die Wenigsten schon mal gehört haben.
Laut Tradition muss der älteste Mann im Haus einen großen Löffel in Loksa-Pudding tauchen und diesen dann anschließend an die Decke werfen.
Das Ganze soll den Menschen Glück bringen und dabei gilt: je mehr von dem Pudding an der Decke kleben bleibt, desto mehr Glück gibt es für die Familie.
Ob das Glück beim Reinigen der Decke wohl auch so groß ist?

2. Neufundland (Kanada)
Auf der kanadischen Insel Neufundland gibt es ebenfalls einen verrückten Brauch, denn die Menschen dort verkleiden sich in der Weihnachtszeit mit den verschiedensten Kostümen und ziehen damit ähnlich wie bei einer „Süßes-oder-Saures“-Tour oder beim Rummelpottlaufen von Haus zu Haus. Dort angekommen unterhalten sie die Bewohner mit Tanz, Musik und Gesang und genießen dabei den einen oder anderen Trunk, während es Aufgabe der Besuchten ist, herauszufinden, wer die Kostümierten sind!

3. Tschechien
In Tschechien ist das Weihnachtsfest gar nicht so ungefährlich, denn ein Aberglaube besagt, dass bei einer ungeraden Anzahl an Gästen am Weihnachtstisch die Person, die noch Single ist, im folgenden Jahr sterben wird. Da ist die Motivation, das „Fest der Liebe“ beim Wort zu nehmen doch gleich doppelt so hoch!

894260000_witzige_anti_weihnachtsmuetze_rutenschwenker_nikolausmuetze_schwarz_weiss_guenstig_rutenschwenker-71122


abgelegt unter: Feiertage
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
 
30
Dez
Nach falschem Weihnachtsgeschenk: Sohn zeigt Mutter an
posted by Alexander Revinskiy

Das Fest der Liebe, jaja, wer’s glaubt! Bei den meisten geht’s doch nur darum ws wer wem schenkt und ob es teuer genug war. Gottfroh bin ich, dass wir das in meinem Umfeld abgeschafft haben.

Bei einer Familie in Schweden sah das ganze nun jedoch anders aus.. Am zweiten Weihnachtstag zeigte hier nämlich ein 36-Jähriger seine Mutter an, weil sie ihm einen gelben Pullover schenke. Die Polizei nahm diesen Strafbestand natürlich gewissenhaft auf, erklärte jedoch den Fall nicht weiter zu verfolgen. Ob es sich also um die Farbe oder den Pulli an sich handelte wird wohl nie geklärt.


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
24
Dez
Die Nussknacker Compilation
posted by Alexander Revinskiy

Der Nussknacker, eines der bekanntesten Ballett-Stücke in zwei Akten von Pjotr Tschaikowski. Etwas weihnachtlicheres gibt es fast nicht. Außer natürlich man nimmt das nimmt dem Ballett nicht ganz so genau. Dann bekommt der Begriff „Nussknacker“ gleich eine ganz andere Bedeutung. So sahen das auch die findigen Leute von der failarmy und haben uns hiermit eine überaus nikolausige Compilation beschert. Viel Spaß damit, schöne Feiertage und frohe Weihnachten an all jene, die sich davon nicht politisch angegriffen fühlen.


abgelegt unter: Netzfundstücke
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,