Zur Startseite des Racheshop Blogs Archiv Impressum In den Racheshop - Online Shop für Fun-Geschenke, Karneval, Halloween, Scherzartikel, Fun Shirts und vieles mehr.
DER RACHESHOP
21
Apr
Neulich beim Kundendienst…
posted by Fiese Luise

Hier ist der Kundendienst von *****, kann ich Ihnen helfen?“
– „Ja, ich habe Probleme mit *****?“
– „Was für Probleme sind das?“
– „Also, ich habe gerade getippt, und plötzlich waren die Wörter weg.“
– „Wie das?“
– „Sie sind verschwunden.“
– „Hmmm. Sagen Sie, wie sieht Ihr Bildschirm jetzt aus?“
– „Da ist nichts.“
– „Nichts?“
– „Der Schirm ist leer. Da kommt auch nichts, wenn ich tippe.“
– „Befinden Sie sich noch in ****, oder haben Sie Windows beendet?“
– „Woran merke ich das?“
– „Sehen Sie C:-Eingabe vor sich?“
– „Was ist eine Seheingabe?“
– „Lassen wir das. Können Sie den Cursor über den Schirm bewegen?“
– „Es gibt keinen Cursor. Ich hab Ihnen doch gesagt, nichts, was ich eingebe, wird angenommen.“
– „Hat Ihr Monitor eine Anzeige für die Stromversorgung?“
– „Was ist ein Monitor?“
– „Das ist das Ding mit dem Bildschirm, das wie ein Fernseher aussieht. Gibt es da ein kleines Licht, das leuchtet, wenn der Schirm an ist?“
– „Weiß ich nicht.“
– „Gut, dann sehen Sie doch bitte auf der Rückseite des Monitors nach und suchen die Stelle, wo das Stromkabel herauskommt. Können Sie das sehen?“
– „Ja, ich glaube schon.“
– „Sehr gut. Folgen Sie jetzt dem Stromkabel und sagen Sie mir bitte, ob es eingesteckt ist.“
– „….Ja, ist es.“
– „Als Sie hinter dem Monitor standen, haben Sie da auch gesehen, ob zwei Kabel eingesteckt waren und nicht nur eines?“
– „Nein.“
– „Da müssen zwei Kabel sein. Wenn Sie bitte noch einmal hinter den Monitor schauen, ob es da ein zweites Kabel gibt.“
– „…Okay, das Kabel ist da..“
– „Folgen Sie bitte dem Kabel und teilen Sie mir dann bitte mit, ob es fest in Ihren Computer eingestöpselt ist.“
– „Ich kann mich nicht so weit rüber beugen.“
– „Aha. Können Sie wenigstens sehen, ob es eingesteckt ist?“
– „Nein.“
– „Vielleicht, wenn Sie sich mit dem Knie abstützen und etwas nach vorlehnen?“
– „Das liegt nicht an meiner Haltung – es ist dunkel hier.“
– „Dunkel?“
– „Ja – die Büroleuchten sind aus, und das einzige Licht kommt durch das Fenster.“
– „Gut, schalten Sie dann bitte das Licht in Ihrem Büro an.“
– „Kann ich nicht.“ – „Nicht? Wieso?“
– „Weil wir Stromausfall haben.“
– „Ein Strom… ein Stromausfall? Aber dann haben wir es jetzt. Haben Sie noch die Kartons, die Handbücher und die Verpackung, in der Ihr Computer ausgeliefert wurde?“
– „Ja, die habe ich im Schrank.“
– „Gut. Gehen Sie hin, bauen Sie Ihr System auseinander und verpacken Sie es bitte so, wie Sie es bekommen haben. Dann nehmen Sie es bitte zu dem Laden zurück, wo Sie den Computer gekauft haben.“
– „Im Ernst? Ist es so schlimm?“
– „Ich befürchte, ja.“
– „Also gut, wenn Sie das sagen. Und was erzähle ich denen?“
– „Sagen Sie Ihnen, Sie wären zu blöd für einen Computer.“


abgelegt unter: Die kuriosesten News aus aller Welt,Witz des Tages
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
 
19
Apr
Comic des Tages
posted by Fiese Luise

Wenn Tiere sprechen könnten… :D


abgelegt unter: Witz des Tages
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,
 
10
Apr
Witz des Tages!
posted by Fiese Luise

Zwei Jungen stehen vor der Kirche und beobachten ein Brautpaar, das von der Trauung kommt.
Da sagt der eine zum anderen: „Wollen wir die mal so richtig erschrecken?“
„Klar“, antwortet der andere.
Da läuft er auf den Bräutigam zu und ruft laut: „Hallo, Papa!“


abgelegt unter: Witz des Tages
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
4
Apr
Witze zum Erzähl-eine-Lüge-Tag
posted by Jane Doe

Heute ist der internationale Erzähl-eine-Lüge Tag. Endlich mal die Möglichkeit, ungestraft das Blaue vom Himmel zu lügen.

Passend zu diesem kuriosen Feiertag haben wir ein paar Witze rund um das Thema Lügen zusammengestellt.

Eine Nonne bestellt sich eine Taxe nach Köln und bemerkt unterwegs, dass der attraktive Fahrer sie ständig beobachtet. Sie fragt ihn also, warum er sie ständig so bemustere.
Er antwortet: „Ich muss Ihnen etwas gestehen, möchte Sie jedoch nicht in Verlegenheit bringen.“
Sie beruhigt ihn: „Mein Sohn, du kannst mich nicht in Verlegenheit bringen. Wenn du Nonne wärst und so alt wie ich, hättest du schon so ziemlich alles gesehen oder gehört. Ich bin mir daher sicher, dass du mich mit deinen Fragen nicht mehr verletzen oder beleidigen kannst.“
Darauf er: „Also, ich träume immer davon, es mal so richtig mit einer Nonne zu treiben.“
Die Nonne: „Nun denn, dann versuche ich mal, zu helfen. An erster Stelle musst du Junggeselle sein und dazu natürlich Katholik.“
Der Taxifahrer, schon sehr erregt, antwortet: „Ich bin Junggeselle und Katholik.“
„Ok,“ sagt die Nonne, „dann biege bitte gleich in den nächsten Feldweg ab.“
Dort erfüllt sie dann seine Sehnsüchte mit einer Überzeugung und einem Geschick, das die meisten Bordsteinschwalben vor Neid erblassen ließe. Als beide ihre Taxifahrt fortsetzen, kommen dem Taxifahrer die Tränen.
„Mein Sohn,“ fragt die Nonne, „warum heulst du denn jetzt?“
„Schwester, vergeben Sie mir bitte, dass ich gesündigt habe. Ich muss gestehen, dass ich gelogen habe. Ich bin verheiratet und außerdem noch Jude.“
Darauf die Nonne: „Nimms nicht so schwer. Ich heiße Theo, bin schwul und auf dem Weg zum Karneval nach Köln!“

Geht eine Frau zum Arzt und sagt: „Mein Mann sagt, ich sei in letzter Zeit so bissig und hat mich deshalb zu ihnen geschickt.“ Nach der Untersuchung meint der Arzt: „Sie leiden unter Porzellanphobie!“
Geht die Frau nach Hause und sagt zu ihrem Mann: „Ich habe Porzellanphobie!“ Mann: „Porze.. was?“ Frau: „Ich weiß auch nicht was das ist.“
Geht der Mann zum Arzt und fragt: „Was hat meine Frau? Was ist das Porzellanphobie?“ Arzt:“ So etwas gibt es eigentlich gar nicht!“
Mann: „Warum haben sie dann meiner Frau gesagt sie leide darunter?“ Arzt:“ Ich hätte ihr ja schlecht sagen können, dass sie nicht mehr alle Tassen im Schrank hat!“

„Sie wissen, warum wir Sie vorgeladen haben?“
„Nee, keine Ahnung.“
„Uns liegt eine schriftliche Anzeige vor, dass Sie ein Polygamist sind.“
„Das ist eine haltlose, widerliche Verleumdung! Wer schreibt denn so was?“
„Ihre Frau“
„Welche?“

Ein Pfarrer hat in den Niederlanden zwei Pfund Kaffee gekauft. Kurz vor der Grenze denkt er sich: Schmuggeln will ich nicht und lügen darf ich nicht. Also klemmt er sich den Kaffee unter die Arme.
An der Grenze wird er gefragt: „Na, Hochwürden, haben Sie in Holland was eingekauft?“
„Ja, zwei Pfund Kaffee, aber ich habe ihn unter den Armen verteilt!“

Ein Vater kauft sich einen Roboter mit Lügendetektor. Der Roboter schlägt einen, sobald man lügt. Voller Spannung probiert der Vater ihn gleich beim Abendessen aus. Vater: „Na, Sohnemann, wo warst Du heute, während der Schulzeit?“ Sohn: „Im Unterricht!“ Zack, der Roboter schlägt sofort zu. Sohn: „Okay, ich war im Kino und hab mir Filme angeschaut.“ Vater: „Welchen Film hast du geschaut?“ Sohn: „Toy Story.“ Watsch, erneut schlägt der Roboter den Sohn. Sohn: „Okay, es war ein Porno-Film Vater: „WAS?!? Als ich in deinem Alter war, da wusste ich nicht mal, was ein Porno ist!“ Rummms, da schlägt der Roboter den Vater mit voller Kraft. Daraufhin kommt die Mutter hinzu und meint voller Schadenfreude: „Haha, naja immerhin ist er dein Sohn.“
Woraufhin der Roboter weit ausholt…


abgelegt unter: Feiertage,Witz des Tages
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
2
Apr
Der ultimative IQ-Test!
posted by Fiese Luise

Eindeutiges Ergebnis garantiert!


abgelegt unter: Witz des Tages
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 
30
Mrz
Bringt ein junger Mann seine Freundin nach Hause…
posted by Fiese Luise

Eines Nachts brachte ein junger Mann seine Freundin nach Hause.
Dort angekommen, beim Austausch des Gute-Nacht-Kusses, fühlte er sich ein wenig geil. Mit einem Anflug von Vertraulichkeit lehnte er sich mit der Hand an die Wand und sagte zu Ihr: „Liebling, würdest Du mir einen blasen?“
Sie entsetzt: „Bist Du verrückt? Meine Eltern würden uns sehen!!“
Er: „Hab dich nicht so! Wer sieht uns schon um diese Uhrzeit?!“
Sie: „Nein, bitte. Kannst du Dir vorstellen, was passiert, wenn wir erwischt werden?“
Er: „Oh, bitte, ich liebe Dich so sehr!“
Sie: „Nein und nochmals nein. Ich liebe Dich auch, aber ich kann’s einfach nicht!“
Er: „Natürlich kannst Du… Bitte…“
So geht das Spiel noch zwanzig Minuten weiter, während er immer schlimmer bettelt und sie immer wütender wird.
Plötzlich ging das Licht im Treppenhaus an, die jüngere Schwester des Mädchens erschien blinzelnd im Pyjama und sagte verschlafen: „Papa sagt, mach hin und blas ihm einen. Wenn nicht, kann auch Mama runterkommen und es machen, oder ich. Wenn‘ sein muss, sagt Papa, kommt er selbst runter und macht es.
Aber um Gottes Willen, sag dem Arschloch, er soll seine Hand von der Sprechanlage nehmen!“

Merken

Merken


abgelegt unter: Witz des Tages
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,